Kontakt: Lübecker Tafel e.V. - Schulstraße 8 - 23568 Lübeck - Telefon: (0451) 59 95 94 - Telefax: (0451) 585 33 64

Wem helfen wir?

Voraussetzung für die Unterstützung durch die Lübecker Tafel ist, dass bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden. Die Lebensmittelspenden sollen nur den wirklich bedürftigen Einzelpersonen und Familien zugute kommen.

Bedürftig im Sinne der Lübecker Tafel ist, wer nach Abzug von Miete und Heizung

  • als Alleinstehender über nicht mehr als 400 €/Monat
  • als Verheirateter über nicht mehr als 700 €/Monat
  • zuzüglich 250 €/Monat für jedes Familienmitglied

verfügt. In Betracht kommen vor allem Bezieher von Arbeitslosengeld II ("Hartz IV") sowie Bezieher von Grundsicherungsleistungen im Alter und bei Erwerbsminderung, außerdem Bezieher von Hilfe zum Lebensunterhalt und von Wohngeld.

Die Bedürftigkeit muß durch entsprechende Belege (ALG II-Bescheid, Bewilligungsschreiben des Sozialamtes u.a.) nachgewiesen werden, erstmals bei der Anmeldung in der Ausgabestelle, danach erneut, wenn die Gültigkeitsdauer des Bescheids abgelaufen ist.